Wir widerlegen die Mythen zur Hybrid-Maniküre

Hybrid-Maniküre.jpg

Die Popularität der Hybrid-Maniküre ist damit verbunden, dass es viele falsche Theorien zu diesem Thema entstehen. Die Hybrid-Maniküre hat sowohl Anhängerinnen als auch Gegnerinnen, deshalb gibt es unterschiedliche Meinungen dazu. Wir beschäftigen uns jetzt mit den bekanntesten Mythen, die um die Hybrid-Maniküre herum kreisen. Wir versuchen, ein bisschen Klarheit einführen. Unten präsentieren wir 4 Mythen zum Thema der Hybrid-Maniküre. Kannten Sie sie? Glaubten Sie daran?

MYTHOS NR. 1
Die Hybrid-Maniküre beschädigt die Nagelplatte

Lassen Sie sich eine Hybrid-Maniküre machen? Werden Ihre Nägel schwach, brüchig und beschädigt? Meinen Sie, dass die Maniküre schuld ist? Sie sind im Irrtum. Eine richtig gemachte Hybrid-Maniküre schädigt nicht die Nägel. Die Beschädigungen entstehen dann, wenn der Eingriff falsch gemacht wurde. Zu den häufigsten Fehlern gehört: die Mattierung der Nagelplatte vor dem Nagellack-Auftragen, das Entfernen des Lacks durch das Feilen (statt ihn zu schmelzen), die Nagellacke schlechter Qualität von unbekannten Herstellern. Das alles beeinflusst stark die Kondition der Nägel. Keine Überraschung, dass nach einem so falsch durchgeführten Eingriff die Nägel stark beschädigt sind. Ihre Nägel können ebenfalls durch den nächsten Mythos zerstört werden.

MYTHOS NR. 2
Die Hybrid-Maniküre kann ohne Pause getragen werden

Jeder Nagel braucht manchmal eine Erholung von der Hybrid-Maniküre. Eine professionelle Kosmetikerin informiert Sie zweifellos, dass es eine Pause notwendig ist. Es wird eine 2-3 Wochen lange Erholung der Nägel empfohlen. In dieser Zeit sollen die Nägel entsprechend genährt werden, z.B. mit dem Kalzium, den Proteinen oder Ölen (sehr gut ist Jojobaöl). In der Pause wird die japanische Maniküre und das Paraffinbad empfohlen.

MYTHOS NR. 3
Die Hybrid-Maniküre muss nicht teuer sein

Der originale Hybridlack wird für die Nägel nicht beschweren, weil er keine Mattierung der Nagelplatte verlangt. Die Entfernung der originalen Hybrid-Maniküre ist ebenfalls problemlos, weil die Schicht auf den Nägel fast völlig innerhalb von 3-5 Minuten schmelzt. Die nicht originalen Produkte verlangen viel mehr Arbeit und beschädigen die Nägel sogar nach einer Anwendung. Die Hybrid-Maniküre kann diesbezüglich nicht billig sein, weil sie dann mit den Produkten schlechter Qualität gemacht wird, die mit der originalen Maniküre dieser Art nichts zu tun haben.

MYTHOS NR. 4
Die Hybrid-Maniküre kann zu Hause entfernt werden

Die Entfernung der Hybrid-Maniküre ist ein Moment, wann die Nägel am häufigsten zerstört werden. Die falsch beseitigte Hybrid-Maniküre kann die Struktur der Nägel deutlich schädigen. Es ist sehr schwierig, die Hybrid-Maniküre selbst zu Hause zu entfernen. Alle solchen Methoden, wie das Feilen, Abreißen, Krümeln oder Ablösen des Lacks, kann nur die Nägel zerstören. Aus diesem Grund wäre es am besten, einen Schönheitssalon zu besuchen.